Seite wählen

Damit deine Autohaus Website nicht vor einfach so vor sich hinvegetiert ist es notwendig, dass du dir Ziele im Online Marketing setzt. Und wie immer müssen Ziele messbar sein. Genau hier kommt Google Analytics ins Spiel.

Was ist Google Analytics?

Google Analytics ist ein kostenfreies Analysetool von Google. Nach der Integration in deine Homepage liefert das Tool sehr ausführliche Daten über deine Websitebesucher.

Einige sehr einfache Auswertungen, die du damit im Zeitverlauf darstellen kannst, sind z.B.:

  • Wie viele Besucher rufen welche Seiten auf und wie viele exakt?
  • Wie lange bleiben die Besucher auf meiner Homepage?
  • Wie bewegen sich Nutzer durch meine Navigation?
  • Von welcher Quelle aus sind die Nutzer auf meine Website gekommen?
  • Welche Seiten ziehen viele Nutzer an?
  • An welchen Punkten meiner Website verlassen Besucher meine Seite wieder?
  • Welche Suchbegriffe haben die Besucher in Google eingegeben?
  • Aus welchem Gebiet kommen meine Besucher?
  • Wie alt sind meine Besucher und welches Geschlecht haben sie?

Wer sich mit der Materie Google Analytics etwas tiefergehend befasst kann sich auch eigene Ziele definieren und somit eine Conversionrate (=Umwandlungsrate: Verhältnis zwischen ausgeführtem Ziel und Anzahl der Gesamtbesucher) berechnen.

Wie binde ich Google Analytics auf meiner Autohauswebsite ein?

Wer bereits ein Google-Konto besitzt kann sich bei Google Analytics einloggen und eine neue Website hinterlegen. Google Analytics stellt dann ein Schnipsel Programmiercode bereit, der dann in den Quellcode der eigenen Website eingesetzt wird. Erst ab diesem Zeitpunkt können Daten gesammelt und ausgewertet werden.

Was gibt es bei der Nutzung von Google Analytics zu beachten?

  • Unterschreibe den Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung von Google und schicke diesen zu Google nach Irland. (Bei der Einrichtung kannst du diesen downloaden)
  • Die IP-Adresse (quasi die digitale Hausnummer) des Nutzers muss nach deutschem Recht anonymisiert werden. Hierzu gibt es eine Anleitung von Google selbst.
  • Du musst deine Nutzer über den Einsatz der Analytics-Nutzung auf deiner Homepage aufklären. Nutze dazu deine Datenschutzerklärung auf der Website sowie einen Cookie Hinweis. Mehr Infos dazu gibt es bei Rechtsanwalt Sören Siebert

 

Welche Alternative gibt es zu Google Analytics?

Es gibt auch noch einige Alternativen zu Google Analytics. Eine datenschutzfreundlichere Analytics Variante ist das Tool Piwik. Davon gibt es eine Version, die du auf deinem eigenen Server installieren kannst. So bist einzig und allein du Herr der Daten, die du von deinen Nutzern erhebst.

Fazit

Analytics Tools sind eigentlich Pflicht im automobilen Online Marketing. So kann zum einen eine zeitliche Entwicklung dargestellt werden und zum anderen der Erfolg von möglichen Änderungen an der Website beurteilt werden. Wer noch kein Analysetool nutzt, sollte es bereits heute installieren, um schon einmal Daten zu sammeln.