Seite wählen

Kann man (schlechte) Google Bewertungen löschen lassen?

 

Die Bewertungen auf Google können an Google gemeldet werden, sofern ein Verstoß gegen deren Bewertungsrichtlinien vorliegt. 

Ein solcher Verstoß liegt z.B. vor, wenn die Bewertung beleidigend wird oder der Nutzer sich mit falschem Namen, als jemand anderes ausgibt.

Unabhängig davon sollte man als Unternehmen zunächst versuchen den Kunden zu kontaktieren und ihm eine zweite, positive Chance zu bieten. 

Denn der Nutzer kann die schlechte Bewertung jederzeit in 5 Sterne verwandeln.

Hilft auch das nicht, bleibt der juristische Weg über eine Abmahnung, bis hin zur einstweiligen Verfügung oder Klage, sofern die Bewertung eine falsche Tatsachenbehauptung enthält.

Google-Bewertungen: So generierst du deinen Bewertungslink

Google-Bewertungen: So generierst du deinen Bewertungslink

Warum sollte ich Google-Bewertungen einsammeln?

Die positiven Effekte von guten Bewertungen auf Google & Co. sind durch zahlreiche Studien nachgewiesen. Der Kauf im Internet ist Vertrauenssache und die Bewertungen bilden eine gute Möglichkeit die eigene Kaufentscheidung abzusichern.

Vor diesem Hintergrund ist es sinnvoll aktiv die eigenen Bewertungen zu fördern. Schlechte Bewertungen wirst du automatisch erhalten. Um positive Bewertungen zu generieren, musst du meist selbst aktiv werden und deine Kunden zu einer Bewertungsabgabe auffordern. Der Google-Bewertungslink minimiert hierfür den Aufwand für deine Kunden.

Dieser ermöglicht es dem Empfänger einfach nur den Link anzuwählen und anschließend eine Bewertung zu hinterlassen. Klingt trivial, aber Menschen sind faul. Nimm deinen Kunden die Hürde eine Bewertung für dein Unternehmen zu hinterlassen.

Google Bewertungs-Link generieren: mit dem Google Place ID Tool

Damit wir den Direktbewertungslink für die Google-Rezensionen generieren können, benötigen wir ein Hilfsmittel von Google, um deine Place-ID herauszufinden.

Bitte beachte: dein Google-MyBusiness Eintrag muss bereits vorhanden und aktiviert sein, damit du den Direktbewertungslink generieren kannst.

  1. Rufe das Google Place ID Lookup Tool auf

  2. Gib den Namen deines Unternehmens im Feld „Enter Location“ ein

  3. Kopiere deine Place-ID (die Zahlen-Buchstaben-Kombination

  4. Füge deine Place-ID hinter folgendem Link ein: https://search.google.com/local/writereview?placeid=

Beispiel:

Für mein Unternehmen liefert das Tool folgende Place-ID (im Bild blau markiert).

Diese Place-ID kopierst du und speicherst diese in einem Textdokument.

Nun benötigst du diese Linkvorlage: https://search.google.com/local/writereview?placeid=

Jetzt musst du nur noch deine Place-ID, die du im Textdokument abgelegt hast hinter diese Linkvorlage einfügen.

Mein fertiger Bewertungslink sieht dann so aus:

https://search.google.com/local/writereview?placeid=ChIJeW7UrOO6l0cRb799csP8lPY

Wenn dein Kunde diesen nun anklickt und bestenfalls im Google Konto bereits eingeloggt ist, kann er direkt seine Bewertung hinterlassen:

Der Direktlink führt direkt zur Bewertungsabgabe, sofern der Nutzer in seinem Google Konto bereits eingeloggt ist.

Der Direktlink führt direkt zur Bewertungsabgabe, sofern der Nutzer in seinem Google Konto bereits eingeloggt ist.

Wenn dein Kunde noch nicht im Google Konto eingeloggt war, wird ihm der Zwischenschritt des Logins vorgeschaltet. Das sieht dann so aus:

Nicht ins Google Konto eingeloggte Nutzer müssen sich vor der Bewertungsabgabe noch im Google Konto anmelden.

Nicht ins Google Konto eingeloggte Nutzer müssen sich vor der Bewertungsabgabe noch im Google Konto anmelden.

Google MyBusiness schaltet neue Nachrichten-Funktion frei

Google MyBusiness schaltet neue Nachrichten-Funktion frei

Google MyBusiness ist der beliebte Brancheneintrag auf der rechten Suchergebnisseite in Google, wenn Sie nach einem Unternehmen suchen. Wenn Sie so wollen hat dieser Brancheneintrag die „gelben Seiten“ abgelöst. Google entwickelt den kleinen Alleswisser ständig weiter und fügt neue Funktionen hinzu. Aus Unternehmenssicht ist dieser Brancheneintrag nicht zu unterschätzen: Es ist sehr einfaches, kostenfreies und lokales Marketing.

Google MyBusiness Nachrichten-Funktion nun auch in Deutschland aktivierbar

Im Juli 2017 berichtete ich erstmals über die neue Google MyBusiness Nachrichten-Funktion, die damals zu Testzwecken in den USA ausgerollt wurde. Nun habe ich die Nachrichten-Funktion auch in Deutschland entdeckt und in meinem eigenen Account bereits aktiviert.

Nach dem Login in Google MyBusiness macht ein neues Dialogfeld „Nachrichten von Kunden erhalten“ auf sich aufmerksam.

 

Hinter „Nachrichten von Kunden erhalten“ versteckt sich die neue Chat-Funktion

Hinter „Nachrichten von Kunden erhalten“ versteckt sich die neue Chat-Funktion

 

Nach einem Klick auf „Nachrichten aktivieren“ wird die Chat-Funktion freigeschaltet und taucht anschließend als Menüpunkt im der Verwaltung auf.

Gleichzeitig fordert Google Sie auf eine automatisierte Begrüßungsnachricht zu hinterlegen:

 

Nach der Aktivierung der MyBusiness Nachrichten-Funktion lässt sich eine automatische Begrüßungnachricht für die Kunden hinterlegen.

Nach der Aktivierung der MyBusiness Nachrichten-Funktion lässt sich eine automatische Begrüßungnachricht für die Kunden hinterlegen.

Was ändert sich aus Kundensicht mit den MyBusiness Nachrichten?

Ruft ein Kunde, welcher selbst mit seinem Google-Konto angemeldet ist ein Google Unternehmenseintrag (mit aktivierter Nachrichtenfunktion) auf, so erscheint zwischen Anruf und Routenplanung ein neues „Nachrichten“-Icon. Zusätzlich wird die Nachrichten-Funktion unter den Öffnungszeiten ein zweites Mal präsent platziert.

Nach Freischaltung der Nachrichten-Funktion erhält der MyBusiness-Eintrag zwei neue Schaltflächen

Nach Freischaltung der Nachrichten-Funktion erhält der MyBusiness-Eintrag zwei neue Schaltflächen

 

Klickt man auf das Nachrichten-Icon, so öffnet sich das Chat-Fenster und es erscheint sofort die automatische Begrüßungsnachricht des Unternehmens.

 

Die automatische Begrüßungsfunktion des Google MyBusiness Accounts.

Die automatische Begrüßungsfunktion des Google MyBusiness Accounts.

Was Unternehmen beachten sollten, bevor Sie die Nachrichten-Funktion in Google MyBusiness aktivieren

Google trackt die Zeit, die Sie benötigen, um eine Nachricht zu beantworten und gibt diese dann öffentlich aus. Sie sollten die Funktion also nur dann aktivieren, wenn Sie sicherstellen können, dass Sie in der Regel zeitig auf die Nachrichten reagieren können.

Diese Funktion ist auch von Facebook-Fanpages eine bekannte Praxis. Unternehmen die schnell Antworten können sich so das Label „antwortet gewöhnlich innerhalb von Minuten“ freischalten. Zeigt Google oder Facebook hingegen „antwortet gewöhnlich innerhalb von zwei Tagen“, dürfte dies vermutlich nicht gerade förderlich sein, was meinen Sie?

Leider gibt es für die Google MyBusiness Nachrichten-Funktion keine Schnittstelle oder die Möglichkeiten sich die Nachrichten via Mail zusenden zu lassen. Lediglich aus den mobilen Google MyBusiness Apps lassen sich die Kundennachrichten bisher beantworten.

Haben Sie die Nachrichten Funktion in MyBusiness schon aktiviert? Dann schauen Sie doch mal nach, wie schnell Sie Ihre Kundennachrichten beantworten.

Nutzt du die neue Beitrags-Funktion in Google MyBusiness schon?

Nutzt du die neue Beitrags-Funktion in Google MyBusiness schon?

Was früher der Eintrag in den Gelben Seiten war, ist heute der MyBusiness Eintrag in Google. Dieser platziert sich sehr präsent rechts neben den Suchergebnissen der Google Suche.

Vor einigen Wochen hatte ich bereits über neue Funktionen wie die in MyBusiness neu eingeführte „Mini-Website“ sowie den bald kommenden Live-Chat berichtet.

Inzwischen hat Google nachgelegt und eine Funktion nachgeliefert, die noch sehr unentdeckt blieb und bisher noch wenig im Netz anzutreffen ist:

 

Der Google MyBusiness „Beitrag“

 

Nach dem Login in die Google MyBusiness Administration steht nun der neue Menüpunkt „Beiträge“ zur Verfügung.

Beiträge-Google-MyBusiness

Nach dem Login in Google MyBusiness erscheint der neue Menüpunkt „Beiträge“, hinter dem sich eine geniale Funktion verbirgt.

 

Die 4 Schritte, um einen neuen Beitrag in MyBusiness zu erstellen

 

  • ein Foto oder Beitragsbild in das Fotofeld ziehen
  • eine kurze Beschreibung zwischen 100 und 300 Wörtern hinzufügen
  • Auswählen, ob es sich um eine Veranstaltung handelt
  • eine Schaltfläche (Weitere Informationen, Anmeldung, Kaufen, Angebot ansehen) als Handlungsaufforderung auswählen

 

Praxisbeispiel: So könnte asw Automobile den Google MyBusiness Beitrag nutzen

 

asw Automobile fährt derzeit eine zeitlich begrenzte Kampagne „asw-Summer-Sale„, bei der man zur Bestellung von bestimmten Modellen Sonderausstattung „gratis on Top“ bekommt.

Diese wurde auf den Social Media Kanälen des Unternehmens  sowie auf der eigenen Homepage kommuniziert:

asw-kampagne-summe-sale

Die asw Summer Sale Kampagne wird über die Homepage, Facebook & Twitter gespielt. Google Beiträge wird leider nicht genutzt.

 

Ergänzend zu den Maßnahmen könnte das Autohaus nun auch die Kampagne als Beitrag in den Google MyBusiness Account einpflegen.

So werden Suchende bereits in der Suchmaschine auf die Sonderaktion aufmerksam.

 

Integration der Summer-Sale-Kampagne im Beitragsformat von MyBusiness

 

  • Der vorhandene Flyer könnte einfach als Beitragsbild verwendet werden.
  • Als Beitragstext könnte der Claim des Flyers „Sicher Dir Deine Sonderausstattung im Wert von 2.500,-€ gratis on TOP!“ gesetzt werden.
  • Einen Call-to-Action (Handlungsaufforderung, Schaltfläche) auswählen und auf eine Aktionsseite verlinkten (hier fiktiv)
  • Vorschau anzeigen lassen und überprüfen
  • Veröffentlichen
asw-summer-sale-google-mybusiness-betitrag

Flyer, kurze Beschreibung + Link zur Aktionsseite setzen. Rechts die Vorschau, die im MyBusiness Eintrag erscheint.

 

Best-Practice Google MyBusiness Beitrag

 

Best-Practice Beispiele zur Nutzung des MyBusiness-Beitrags finden sich außerhalb der Automobilbranche. „Die Berater“ eine Agentur für Suchmaschinenoptimierung aus Dresden macht sich die Funktion des Google MyBusiness-Beitrags zu Nutze und hat schon mehrere Beiträge veröffentlicht:

mybusiness-beiträge-best-practice

Best-Practice im Einsatz von Google MyBusiness Beiträgen: Die Berater aus Dresden.

 

Die Beiträge werden direkt unter den Kontaktdaten des MyBusiness Accounts ergänzt. Das schöne dabei: die Bilder werden integriert und sorgen für zusätzliche Aufmerksamkeit.

 

Fazit: kinderleicht, kostenlos und trotzdem unterschätzt?

Der Google MyBusiness Eintrag ist komplett kostenlos, kinderleicht einzurichten und wird von Google sehr präsent platziert.

Die Beitragsfunktion aus Google MyBusiness wird wohl von vielen sehr unterschätzt. Wer hier schnell dabei ist kann derzeit noch einen Wettbewerbsvorteil für sich nutzen.

Gibt es schon Autohäuser, die dabei sind? Beispiele gerne in die Kommentare posten.